ESC für Kopenhagen angeblich teurer als geplant

Kopenhagen (dpa). Der diesjährige Eurovision Song Contest wird für seinen Gastgeber Kopenhagen voraussichtlich deutlich teurer als geplant. Der Umbau der B&W-Hallen für die Schlagershow koste jetzt schon umgerechnet mindestens rund drei Millionen Euro mehr als zunächst veranschlagt. Das berichtete die Kulturredaktion von Danmarks Radio. Der öffentlich-rechtliche Sender richtet den ESC 2014 aus. Für die Finanzierung des Hallenumbaus ist jedoch eine Projektgesellschaft zuständig.