40.000
Aus unserem Archiv

Erstes Ski-Training am Cypress Mountain

Cypress Mountain (dpa) – Trotz des anhaltend warmen Wetters ist die olympische Buckelpiste bereit: Dank Tonnen herbeigeschafften Schnees konnten die Buckelpistenfahrer erstmals trainieren.

Der vom Warmwetter besonders betroffene Schauplatz in West-Vancouver ist weitgehend schneelos, die Wettkampfstrecke präsentierte sich aber in perfektem Zustand. Nicht zuletzt deshalb, weil Buckel und Schanzen erstmals in der Geschichte mit Trockeneis gekühlt werden.

In den Schnee wurden Röhren eingezogen, die nach Bedarf mit Trockeneis befüllt werden. Bis zu minus 70 Grad beträgt die Temperatur im Inneren der Schneehügel. Für die Freestyle-Szene ist das aber nichts Außergewöhnliches. «Die Idee ist nicht neu, nur hat bisher niemand den finanziellen Aufwand auf sich genommen», erklärte Harald Marbler, Trainer und Ex-Mann von Österreichs Medaillenhoffnung Margarita Marbler.

Große Favoritin im Frauen-Wettkampf ist die Kanadierin Jennifer Heil, Olympiasiegerin von 2006. Die 26 Jahre alte Doppel-Weltmeisterin könnte die erste Sportlerin sein, die für Kanada Olympia-Gold auf heimischen Boden gewinnt. Heil war nach dem ersten Training bester Stimmung: «Es fühlte sich großartig an. Ich bin all diesen Leuten dankbar, die so hart gearbeitet haben.»

Mit 300 Lastwagen und Hubschrauberflügen wurde der Schnee aus höher gelegenen Bergregionen an den knapp 1000 Meter hohen Cypress Mountain gebracht. Wegen des Schneemangels hatten vier Trainingstage der Snowboarder nach Whistler verlegt werden müssen, wo es genug der weißen Pracht gibt.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Samstag

16°C - 29°C
Sonntag

16°C - 29°C
Montag

17°C - 29°C
Dienstag

17°C - 29°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wie entsorgen Sie Ihren Elektroschrott?

Ab Mittwoch, 15. August, dürfen Haushaltsgegenstände mit elektrischen Bestandteilen nicht mehr über die Restmülltonne entsorgt werden. Blinkende Schuhe, Badezimmerschränke mit eingebauten Lampen und beheizbare Handschuhe müssen dann als Elektroschrott gesondert entsorgt werden. Das gibt eine neue Gesetzesänderung vor. Wie haben Sie bisher Ihren Elektroschrott entsorgt?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik
Bettina Tollkamp

Onlinerin vom Dienst

Bettina Tollkamp

0171-5661810

Kontakt per Mail 

Fragen zum Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!