Dubai

Nach Abkommen

Erstes Rugby-Länderspiel zwischen Israel und Emiraten

Nach dem historischen Abkommen zwischen Israel und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) sind erstmals zwei Nationalmannschaften beider Länder aufeinandergetroffen.

Historisch
In Dubai traten Rugby-Teams Israels und der Vereinigten Arabischen Emirate in einem Freundschaftsspiel gegeneinander an.
Foto: Kamran Jebreili/AP/dpa

In Dubai traten Rugby-Teams Israels und der Emirate in einem Freundschaftsspiel gegeneinander an. Israel schickte dafür sein Olympia-Team in das Emirat. Der Rugby-Verband der VAE sprach von einem „historischen Match“. Israel gewann die Begegnung mit 33:0. Im Anschluss traten noch gemischte Teams der beiden gegeneinander an.

Israel hatte im September mit den VAE und Bahrain Abkommen über die Aufnahme diplomatischer Kontakte unterzeichnet. Die Golfländer rückten damit von der jahrzehntelangen Linie arabischer Regierungen ab, Beziehungen mit Israel zu verweigern, solange der Konflikt mit den Palästinensern ungelöst ist. Im Gegenzug kündigte Israel an, die Annektierung von Gebieten im besetzten Westjordanland auszusetzen, das die Palästinenser für einen eigenen Staat beanspruchen.

© dpa-infocom, dpa:210319-99-892887/2

Israelischer Rugby-Verband

Rugby-Verband VAE auf Facebook

Bericht Jerusalem Post

Spiel auf Facebook