Moskau

Erstes Rohr der Ostsee-Pipeline verlegt

Der Bau des größten Energieprojekts in Europa hat begonnen: Am Abend wurde das erste Rohr der Ostsee-Pipeline verlegt. Die geplante Leitung ist rund 1220 Kilometer lang und führt vom russischen Wyborg bis ins mecklenburg-vorpommersche Lubmin. Der russische Regierungschef Wladimir Putin und Altkanzler Gerhard Schröder hatten das Projekt 2005 beschlossen. Die Pipeline wurde lange von den baltischen Staaten und Polen kritisiert. Deutschland und die EU versprechen sich von ihr mehr Energiesicherheit.