Archivierter Artikel vom 17.03.2010, 07:00 Uhr
Berlin

Erster Pokerräuber soll sich gestellt haben

Der erste der vier Berliner Pokerräuber hat sich gestellt. Das schreibt die «Bild»-Zeitung, aber die Polizei wollte den Bericht bisher weder bestätigen noch zurückweisen. Nach dem Zeitungsbericht handelt es sich bei dem Festgenommenen um einen 21 Jahre alten Mann. Er soll bereits am Montagabend im Beisein seines Anwalts die Beteiligung an dem spektakulären Überfall auf das Kartenturnier gestanden haben. Auch den anderen Tätern sei die Polizei auf der Spur, so die Zeitung.