Archivierter Artikel vom 14.11.2010, 10:52 Uhr

Erster NHL-Heimsieg für Hecht und Buffalo

Buffalo (dpa). Als letzte Mannschaft der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL haben nun auch die Buffalo Sabres mit Jochen Hecht ihren ersten Heimsieg in der neuen Saison gefeiert.

Buffalo gewann daheim 3:2 nach Verlängerung gegen die Washington Capitals um den russischen Superstar Alexander Owetschkin. Matchwinner war der Österreicher Thomas Vanek, der mit seinem zweiten Tor des Abends in der Verlängerung für den Erfolg sorgte. Buffalo ist derzeit Vorletzter in der Nordost-Division.

Marcel Goc besiegte mit den Nashville Predators Meister Chicago Blackhawks. Beim 4:3 nach Penaltyschießen gab der Nationalstürmer die Vorlage zum 1:1 im zweiten Drittel. Nashville ist allerdings weiter Tabellenletzter der Central Division hinter Chicago.

Den zweiten Erfolg nacheinander verbuchte Christian Ehrhoff mit den Vancouver Canucks. Der Spitzenreiter der Nordwest-Division gewann 5:3 bei den kriselnden Toronto Maple Leafs, Ehrhoff leitete dabei ein Tor ein. Dennis Seidenberg verlor dagegen mit den Boston Bruins daheim 0:2 gegen die Ottawa Senators. Boston, das weiter ohne Rekonvaleszent Marco Sturm spielt, belegt Rang drei in der Nordost- Staffel vor Buffalo und Toronto.