Berlin

Erster deutscher Film im Berlinale-Wettbewerb

Bei der Berlinale wird heute der erste deutsche Film im Wettbewerb gezeigt. Benjamin Heisenberg stellt das Werk «Der Räuber» vor. Darin geht es um einen Marathonläufer, der Banken ausraubt. Der Film mit Andreas Lust und Franziska Weisz beruht auf einer wahren Geschichte. Außerdem treten Produktionen aus Norwegen und aus Japan an. Der Goldene und die Silbernen Bären der Internationalen Filmfestspiele werden am Samstag verliehen.