Köln

Erneut Zwischenfälle im Luftverkehr

Im Luftverkehr wächst die Sorge vor Anschlägen. Jetzt hat es zwei Zwischenfälle mit türkischen Passagiermaschinen gegeben. Ein Flugzeug der türkischen Gesellschaft Sunexpress, das mit 69 Menschen an Bord in Stuttgart gestartet war, landete nach einer Bombendrohung außerplanmäßig in Griechenland. Am Flughafen Köln/Bonn sorgte eine falsche Terrorwarnung für Aufregung. Gepäck und Passagiere einer Turkish-Airlines-Maschine wurden überprüft. Ein Mann hatte per E-Mail «eine terrorverdächtige Person» an Bord gemeldet.