Wiesbaden

Ermittlungen nach Eierwurf auf Bundespräsidenten

Nach der Eierattacke auf Bundespräsident Christian Wulff laufen Ermittlungen gegen den 48-jährigen Werfer. Dem Mann aus Offenbach werden Beleidigung und versuchte Körperverletzung vorgeworfen. Infrage komme auch noch Verunglimpfung des Bundespräsidenten, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der 48-Jährige hatte gestern vor dem Landtag in Wiesbaden rohe Eier auf Wulff und den hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier geworfen.