Archivierter Artikel vom 29.03.2014, 10:35 Uhr

Ericsson: Unfall in erster Quali-Runde

Sepang (dpa). Die erste Qualifikationsrunde zum Großen Preis von Malaysia ist 35 Sekunden vor dem regulären Ende wegen eines Unfalls abgebrochen worden.

Dreher
Marcus Ericsson krachte in Sepang in die Leitplanke.
Foto: Srdjan Suki – DPA

Marcus Ericsson drehte sich bei Dauerregen mit seinem Caterham auf der nassen Strecke und krachte in die Leitplanken. Anschließend prallte der schwedische Formel-1-Neuling auf die Piste zurück. Ein Vorderrad des Rennwagens war halb abgefallen.

Die erste K.o.-Runde wurde danach nicht mehr zu Ende gefahren, da keine Zeitenverbesserungen mehr möglich gewesen wären. Adrian Sutil aus Gräfelfing verpasste im Sauber als 18. den Einzug in den zweiten Durchgang. «Schade, leider ist uns die Zeit ausgegangen», sagte Sutil.