40.000
  • Startseite
  • » Erhöhte Lawinengefahr: Fünf Tote in Italien
  • Aus unserem Archiv

    RomErhöhte Lawinengefahr: Fünf Tote in Italien

    Mindestens fünf Menschen sind in Norditalien innerhalb weniger Stunden durch Lawinen ums Leben gekommen, darunter auch ein deutscher Junge. Am Pordoljoch im Trentino starben am Abend vier Bergretter. Sie hatten versucht, zwei vermisste Touristen in der Dunkelheit zu finden. Ein 14-jähriger Deutscher kam in Sulden in Südtirol um. Er war auf einem Snowboard unterwegs war, als ihn die Schneemassen überrollten.

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    8°C - 18°C
    Donnerstag

    9°C - 20°C
    Freitag

    10°C - 20°C
    Samstag

    11°C - 20°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Rundumversorgung oder Abenteuerlust: Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    All-inclusive-Urlaub ist bei den Deutschen laut einer neuen Umfrage am begehrtesten. Fast die Hälfte der Befragten (48 Prozent) bevorzugt die Rundumversorgung mit Unterkunft, Essen und Getränken. Wie machen Sie am liebsten Ferien?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!