Archivierter Artikel vom 11.08.2011, 14:36 Uhr

Erfurt will in Stuttgart Auswärtssieg landen

Erfurt (dpa). Nach zwei Heimsiegen hintereinander will Fußball-Drittligist FC Rot-Weiß Erfurt am Samstag beim VfB Stuttgart II nun auch auswärts den ersten Dreier landen.

«Es wird allerdings ein sehr schwerer Gang. Die Stuttgarter waren zuletzt immer das beste Team unter den zweiten Mannschaften. Dieses Mal wollen wir nun endlich etwas Zählbares mitnehmen», sagte Rot-Weiß-Trainer Stefan Emmerling am Donnerstag. Die letzten drei Spiele hatten die Erfurter in Stuttgart verloren.

Um das Ziel zu schaffen, müsse vor allem die Defensive gut stehen. «Und wir müssen uns im Zweikampf gut präsentieren. Wir müssen frühzeitig stören, um den Spielfluss der jungen Stuttgarter zu unterbinden. Dazu kommt, dass wir in der Chancenverwertung effektiver sein müssen, als zuletzt», forderte Emmerling.

Personell kann er aus dem Vollen schöpfen. Linksverteidiger Thomas Ströhl wird nach seiner Rot-Sperre wieder in die Startelf rücken und sein Vertreter Olivier Caillas auf seine angestammte Position im linken Mittelfeld zurückkehren. Ob es zu weiteren Wechseln kommt, will der 45 Jahre alte Erfurter Coach erst nach den letzten Trainingseindrücken entscheiden.

Stuttgart muss dagegen auf seinen bisherigen Stammkeeper Bernd Leno verzichten. Der 19-Jährige wechselt mit sofortiger Wirkung auf Leihbasis zu Bundesligist Bayer Leverkusen, um dort aufgrund von Verletzungen kurzfristig das akute Torwartproblem zu lösen.