Archivierter Artikel vom 05.12.2009, 16:20 Uhr
Erfurt

Erfurt lässt durch 2:1 Braunschweigs Serie reißen

Der FC Rot-Weiß Erfurt hat in der 3. Fußball-Liga gegen Eintracht Braunschweig mit 2:1 (0:0) gewonnen. Damit riss zugleich die gute Serie der Braunschweiger, die zum ersten Mal nach neun Partien wieder geschlagen vom Platz gingen.

Vor 5423 Zuschauern erzielten die Gastgeber kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit durch Carsten Kammlott (47.) die Führung. Doch der Braunschweiger Marco Calamita (76.) sorgte nur fünf Minuten nach seiner Einwechslung für den zwischenzeitlichen Ausgleich. Manuel Bölstler (83.) markierte mit der erneuten Führung für Erfurt den verdienten Endstand.

Statt selbst an die Tabellenspitze zu ziehen, rutschten die Braunschweiger durch die Niederlage vom dritten auf den fünften Platz ab. Erfurt verbesserte sich indes vom zehnten auf den neunten Rang und hat zum neuen Spitzenreiter FC Ingolstadt nur vier Punkte Rückstand.