Archivierter Artikel vom 14.01.2010, 17:50 Uhr
Moskau

Erfolgreicher Außeneinsatz von Kosmonauten an ISS

Zwei russische Kosmonauten der Internationalen Raumstation ISS haben ihren ersten Außeneinsatz in diesem Jahr überpünktlich beendet. Das teilte das Kontrollzentrum nahe Moskau mit. Sie holten nach mehr als zwei Jahren einen Container mit Mikroorganismen ein. Es soll geprüft werden, welche Lebewesen den Weltraumaufenthalt überstanden haben. Beobachtet wurden etwa Mückenlarven und Fischeier. Mit dem Test soll untersucht werden, ob künftig Lebewesen problemlos auf andere Planeten transportiert oder von dort zur Erde gebracht werden können, hieß es.