Erfinder des Sekundenklebers mit 94 gestorben

New York (dpa). Seine Erfindung hält die ganze Welt zusammen: Harry Coover, der Erfinder des Sekundenklebers, ist tot. Der Tüftler starb nach Angaben des Senders WKPT am Samstag in Tennessee. Er wurde 94 Jahre alt. Coover wollte in den 1940-er Jahren eigentlich künstliches Glas herstellen. Doch die chemische Verbindung erwies sich für viele Zwecke als untauglich – weil sie klebrig war. Coover ärgerte sich, dass ihm das Zeug alle seine Präparate verkleisterte. Erst viele Jahre später nutze er diese Eigenschaft. 1958 kam dann «Super Glue» auf den Markt, der Urvater aller Sekundenkleber.