Erdrutsche im Urlauberparadies: Tote in Brasilien

Rio de Janeiro (dpa). In dem brasilianischen Ferienort Angra dos Reis sind nach Erdrutschen zwei weitere Leichen aus den Trümmern geborgen worden. Damit erhöhte sich die Zahl der Todesopfer auf der Urlauberinsel Ilha Grande und dem gegenüberliegenden Ort Angra dos Reis nach Zivilschutzangaben auf 41. Durch ein Unwetter und Erdrutsche starben allein im Bundesstaat Rio de Janeiro seit Mittwochabend über 60 Menschen. Landesweit meldeten die Behörden mehr als 70 Tote. Noch immer werden Menschen vermisst.