Sevilla

Erdogan in Spanien mit Schuh beworfen

Ein Kurde hat den türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdogan in Südspanien mit einem Schuh beworfen. Der Angreifer verfehlte den Regierungschef, er wurde festgenommen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Angriff in der Nacht vor dem Rathaus von Sevilla. Erdogan hatte dort einen Preis erhalten und wollte gerade in sein Auto einsteigen, als der Mann angriff. Seit dem Schuhangriff eines irakischen Journalisten auf Ex- US- Präsident George W. Bush 2008 war es immer wieder zu solchen Attacken gekommen.