40.000
Aus unserem Archiv
Port-au-Prince

Erdbeben verwüstet Haiti

dpa

Bei dem verheerenden Erdbeben in Haiti sind nach Befürchtungen von Hilfsorganisationen mehrere tausend Menschen ums Leben gekommen. Offizielle Opferzahlen gibt es bislang nicht. Die Schäden seien gewaltig, berichtet die Nachrichtenagentur Haiti Press Network. Durch das Beben stürzten viele Gebäude ein, darunter der Präsidentenpalast in der Hauptstadt Port-au-Prince, Schulen und Krankenhäuser. Die USA, China, Frankreich und die Dominikanische Republik haben bereits Hilfsteams geschickt. Deutschland stellt 1,5 Millionen Euro bereit.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Freitag

10°C - 26°C
Samstag

12°C - 20°C
Sonntag

11°C - 22°C
Montag

6°C - 16°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!