40.000
  • Startseite
  • » Erdbeben erschüttert Mittelitalien
  • Aus unserem Archiv
    Perugia

    Erdbeben erschüttert Mittelitalien

    Ein Erdbeben der Stärke 4,2 hat im Grenzgebiet von Umbrien und der Toskana gewütet. Schornsteine stürzten ein, viele Häuser wurden beschädigt und Menschen in Panik versetzt. Wegen möglicher stärkerer Schäden wurde das Zentrum von Spina bei Marsciano gesperrt, etwa 600 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Das teilte Landwirtschaftsminister Luca Zaia in Assisi mit. Ob Menschen verletzt wurden, ist noch unklar. Das Epizentrum des Bebens lag zwischen Perugia, Deruta und Marsciano.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Andreas Egenolf 

     

    0261/892320
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Montag

    2°C - 4°C
    Dienstag

    4°C - 5°C
    Mittwoch

    6°C - 6°C
    Donnerstag

    5°C - 9°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!