40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Epilepsie bei Tieren: Scharfe Gegenstände wegräumen

dpa/tmn

Auch Tiere können einen epileptischen Anfall erleiden. Ihre Besitzer müssen dann darauf achten, dass das Tier sich nicht verletzt. Dafür gibt die Tierschutzorganisation Aktion Tier in Berlin einige Tipps.

Türen sollten geschlossen und Treppenabgänge gesperrt werden. Auch spitze und scharfkantige Gegenstände werden am besten außer Reichweite des Tieres gebracht, rät die Tierschutzorganisation. Oft bleibe es bei einem einzelnen Anfall, dessen Ursache nie herausgefunden wird. Treten die Krämpfe allerdings häufiger auf, muss das Tier behandelt werden. Der Tierarzt kann dann ein Notfallmedikament verschreiben, das der Besitzer immer mit sich führt. Bei einem erneuten Anfall kann damit die Gefahr verringert werden, dass das Tier daran stirbt.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

10°C - 22°C
Samstag

9°C - 19°C
Sonntag

14°C - 20°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Was halten Sie von Maaßens Beförderung zum Staatssekretär im Innenministerium?

Hans-Georg Maaßen ist nach seinen umstrittenen Äußerungen zu ausländerfeindlichen Angriffen in Chemnitz seinen Posten als Verfassungsschutzpräsident los. Allerdings ist er nun zum Staatssekretär im Innenministerium befördert worden. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!