Archivierter Artikel vom 12.08.2011, 01:50 Uhr

Eon-Konzernbetriebsrat berät Vorgehen

Düsseldorf (dpa). Nach Bekanntwerden der Eon-Sparpläne mit dem möglichen Abbau von weltweit bis zu 11 000 Stellen berät der Konzernbetriebsrat sein Vorgehen. Die Arbeitnehmervertreter wollen heute in Düsseldorf erstmals nach den Ankündigungen der Konzernspitze zusammenkommen. Verdi hat bereits Widerstand gegen massive Einsparungen beim Personal angekündigt. Nach Angaben der Gewerkschaft entfällt mehr als die Hälfte der drohenden Streichungen auf Deutschland. Bundesweit wären damit 6000 Arbeitsplätze gefährdet.