Entwicklungsminister Niebel besucht Afghanistan

Masar-i-Scharif (dpa) – Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel ist zu einem Besuch in Afghanistan eingetroffen. Fördern und Fordern gehörten zusammen, sagte Niebel nach seiner Ankunft im nordafghanischen Masar-i-Scharif. Das sei die zentrale Botschaft seiner Reise. Deutschland stelle jährlich mehr als 400 Millionen Euro für den zivilen Wiederaufbau vor allem im Norden des Landes zur Verfügung. Das zeige Wirkung, sei jedoch an Bedingungen geknüpft, so der Minister. Deutschland erwarte konkrete Reformen und eine Verbesserung der afghanischen Regierungsführung.