40.000
  • Startseite
  • » Entschädigung bei zu langen Gerichtsverfahren geplant
  • Aus unserem Archiv
    Berlin

    Entschädigung bei zu langen Gerichtsverfahren geplant

    Dauern Gerichtsverfahren und Ermittlungen zu lange, sollen sich Bürger künftig wirksamer wehren können. Ein Gesetzentwurf von Justizministerin Sabine Leutheusser- Schnarrenberger räumt ihnen das Recht ein, «Verzögerungsrüge» zu erheben und Wiedergutmachung sowie Schadenersatz zu verlangen. Je Monat Verzögerung soll eine Entschädigung von 100 Euro fällig werden, wenn Richter oder Staatsanwälte zu langsam arbeiten. Viele Gerichte klagen seit Jahren, sie seien überlastet und hätten zu wenig Personal.

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 11°C
    Freitag

    2°C - 8°C
    Samstag

    2°C - 7°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!