40.000
  • Startseite
  • » Enge Kiste ohne Boll - Süß im Chemnitz-Aufgebot
  • Aus unserem Archiv
    Hannover

    Enge Kiste ohne Boll – Süß im Chemnitz-Aufgebot

    Der Erfolgshunger beim Deutschen Tischtennis-Bund (DTTB) ist groß. Nach zweimal Gold und zweimal Silber bei der EM in Danzig winkt in der European Nations League (ENL) ein Doppelsieg.

    Hoffnung
    Christian Süß soll rechtzeitig fit sein.
    Foto: Filip Singer - DPA

    Die Damen sind nach dem klaren 3:0 im ersten Finale bei Europameister Niederlande fast durch. Die Herren, die den seit Februar 2009 laufenden Wettbewerb ohne Top-Star Timo Boll bestreiten, wollen das 2:3 in Schweden im Rückspiel am 29. November in Chemnitz wettmachen.

    «Das Ergebnis ist eine gute Ausgangsposition», kommentierte Herren-Bundestrainer Jörg Roßkopf die knappe Niederlage in Halmstad. Dort ließ er sich von Honorartrainer Slobodan Grujic vertreten, der mit den Siegen von Ruwen Filus (Hanau) und Lars Hielscher (Herne) nicht ganz zufrieden war. «Schade, das Spiel hätte auch knapp für uns ausgehen können», sagte Grujic. «Wir sind nur zwei Sätze schlechter, da ist im Rückspiel noch alles drin. Das wird eine spannende Kiste, auch für die Zuschauer.»

    In Chemnitz könnte es ein Comeback für Christian Süß (Düsseldorf) geben. «Er steht im Aufgebot. Ob er bis dahin richtig fit ist, wird sich kurzfristig entscheiden», sagte Roßkopf über den achtfachen Europameister. Süß ist nach einer Knie-Operation seit Monaten außer Gefecht gesetzt und fehlte deshalb bei der EM vor zwei Wochen in Danzig. Für ihn würde der Coach auch von seinem Konzept abweichen, keinen seiner Top-Fünf-Leute in der ENL einzusetzen.

    Damen-Coach Jörg Bitzigeio hatte von vornherein andere Ziele. Er wollte den Team-Wettbewerb, der nach seiner Premiere sofort wieder eingestampft wird, unbedingt gewinnen und spielte fast immer in Bestbesetzung. Im Grenzort Heerlen überrannten die EM-Zweite Irene Ivancan (Berlin), Jiaduo Wu und Kristin Silbereisen (beide Kroppach) den Gastgeber Niederlande mit einer Klasse-Leistung. In Rückspiel reichen ein Einzelgewinn oder vier Sätze zum Gesamtsieg.

    «Es hat gutgetan, auf diese Weise gegen die beste Mannschaft des Kontinents zu gewinnen. Wir wollen den Wettbewerb mit einem Sieg abschließen und den Fans noch einmal eine tolle Leistung bieten», sagte Bitzigeio. Ein Extralob hatte Wu verdient. Die Europameisterin von 2009 bezwang im Auftakteinziel die aktuelle Titelträgerin Li Jiao in vier Sätzen. Viel Zeit zum Feiern hatte die Kroppacherin aber nicht. Von Freitag an vertritt sie den DTTB beim Damen-Weltcup in Singapur.

    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Eugen Lambrecht
    0261/892448
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    9°C - 21°C
    Donnerstag

    12°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C
    Samstag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!