Köln

Energieverbrauch so niedrig wie Anfang der 70er

Die Wirtschaftskrise hat den Energieverbrauch in Deutschland auf den niedrigsten Stand seit fast 40 Jahren gedrückt. Im Vergleich zum vergangenen Jahr wurden 6,5 Prozent weniger Primärenergie genutzt als 2008. Das teilte die Arbeitsgemeinschaft Energiebilanzen in Köln mit. Unter Primärenergie versteht man die Energie, die in natürlichen Formen wie Kohle, Gas oder Wind steckt. Davon unterschieden wird die Sekundärenergie, die etwa als Kraftstoff, Kohlenbrikett oder Strom beim Verbraucher ankommt.