Archivierter Artikel vom 28.12.2009, 17:30 Uhr
Heidelberg

Energiepreise steigen zum Jahreswechsel

Strom und Gas werden in Deutschland zum Jahreswechsel etwas teurer. Wie das unabhängige Verbraucherportal «Verivox.de» ermittelte, steigen die durchschnittlichen Kosten für Strom um 0,8 Prozent und für Gas um 0,1 Prozent.

Die Preispolitik der Energieversorger ist allerdings nicht einheitlich. So erhöhen 76 Gasanbieter ihre Preise um durchschnittlich 5,7 Prozent, während 59 Versorger die Preise um durchschnittlich 5,5 Prozent senken. Beim Strom wollen 143 Anbieter teurer werden – 51 jedoch billiger.

Die uneinheitliche Preisgestaltung der Energieversorger ist nach Einschätzung von Verivox ein Zeichen dafür, dass der Wettbewerb auf den Energiemärkten zunimmt. «Die branchenweiten Preiserhöhungswellen der letzten Jahre scheinen der Vergangenheit anzugehören», sagte ein Sprecher des Verbraucherportals.

Der Verivox-Verbraucherpreisindex Strom steigt von 22,41 Cent je Kilowattstunde im Dezember 2009 auf 22,58 Cent je Kilowattstunde im Januar 2010. Beim Gas Gas liegt der Index im Dezember 2009 bei 5,93 Cent je Kilowattstunde. Zum Januar 2010 erhöhen sich die durchschnittlichen Gaskosten auf 5,94 Cent je Kilowattstunde.

Mehr Informationen über den Verivox-Verbraucherpreisindex: dpaq.de/Mitteilung