40.000
Aus unserem Archiv
Lebach

Ende August kommen Nachkulturen ins Gewächshaus

dpa/tmn

Feldsalat, Endivien, Spinat und Co.: Genügsame Pflanzen kommen Ende August in die Gewächshäuser. Die ausgezehrten Böden am Ende der Saison genügen ihnen.

Feldsalat
Feldsalat wächst auch in ausgezehrten Böden.
Foto: Jens Ressing – DPA

Wenn Ende August erst die Gurken und dann die Tomaten und Paprika im Gewächshaus abgeerntet sind, wird Platz frei für Nachkulturen. Ideal seien genügsame Pflanzen wie Kopf- und Feldsalat, Endivien und Spinat, die mit dem ausgezehrten Boden zufrieden sind, erläutert Maren Brennig von der Saarländischen Gartenakademie in Lebach. Der Boden hat über den Verlauf der Saison bereits viele Nährstoffe an Pflanzen abgegeben.

Dennoch sollte der Hobbygärtner den Boden ein wenig auf die Neulinge vorbereiten. Zuerst wird alles Unkraut entfernt. «Dann kann eine Startdüngung entweder mit ein paar Hornspänen oder mit reifem Kompost nicht schaden», erklärt Brennig. Ein gutes Maß seien zwei Kilogramm Kompost pro Quadratmeter. Sie werden am besten locker in den Boden eingearbeitet. Mit Jungpflanzen aus der Gärtnerei kann rasch geerntet werden, aber auch Aussaat ist nun noch möglich.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Dienstag

19°C - 31°C
Mittwoch

17°C - 31°C
Donnerstag

16°C - 30°C
Freitag

11°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Soll ein KZ-Besuch für Schüler zur Pflicht werden?

Der Präsident des Zentralrats der Juden, Josef Schuster, sprach sich dafür aus, den Besuch einer KZ-Gedenkstätte für jeden Schüler zur Pflicht zu machen. Was halten Sie davon?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!