40.000
  • Startseite
  • » Eltern sollten Anweisung ohne «Bitte» formulieren
  • Aus unserem Archiv
    München

    Eltern sollten Anweisung ohne «Bitte» formulieren

    Aufforderungen sollten Eltern besser nicht mit einem «Bitte» verknüpfen. Denn bei einer als Bitte getarnten Anweisung, etwa «Mach bitte deine Hausaufgaben», verweigern sich Kinder gerne.

    «Kinder merken den Widerspruch: Sie verweigern sich oder schalten auf Durchzug», erklärt Familien- und Kommunikationsberater Jan-Uwe Rogge. Ignorieren Kinder die Ansage der Eltern, wird das von den Erwachsenen schnell als Affront empfunden – und die Situation eskaliert.

    Verhindern lässt sich dies, indem Mutter und Vater klar formulieren, was sie von ihrem Nachwuchs erwarten. Dazu können sie Ausdrücke wie «Ich möchte...», «Ich erwarte...» oder «Ich will nicht...» verwenden. Kinder drückten ihre Ansprüche Eltern gegenüber übrigens genauso aus, sagt Rogge in der Zeitschrift «Focus Schule».

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Sonntag

    3°C - 4°C
    Montag

    3°C - 7°C
    Dienstag

    3°C - 6°C
    Donnerstag

    °C - °C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Winter, oh Winter!

    Mit voller Kraft brach am Wochenende der Winter herein – allerdings ging ihm schnell die Puste aus. Wie finden Sie das Winterwetter?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!