40.000
Aus unserem Archiv

Eistee häufig extrem zuckerhaltig

Frankfurt/Main (dpa/tmn) – Eistee enthält häufig extrem viel Zucker. Das ergab eine Untersuchung der Zeitschrift «Öko-Test» von Eisteemarken vor allem mit Pfirsich- und Zitronengeschmack.

Als Vergleichsgrundlage diente eine Apfelschorle aus 60 Prozent Mineralwasser und etwa 40 Prozent Saft. Sie enthält knapp 47 Gramm Zucker pro Liter. Gerade einmal 5 der 26 getesteten Produkte lagen mit ihrem Zuckergehalt darunter.

Süßer Spitzenreiter war ein Pfirsicheistee mit mehr als 83 Gramm Zucker pro Liter – das entspricht fast 28 Stück Würfelzucker. Aber auch in den meisten anderen Produkten steckten pro Liter mehr als 20 Stück.

Wer weniger süßen Eistee trinken will, macht ihn am besten selbst. Für Kinder-Eistee eignen sich Kräuter- und Früchtetees, die mit Fruchtsaft vermischt werden, rät die Zeitschrift. Die darin enthaltene Süße reiche völlig. Um das Aroma zu erhalten, empfiehlt es sich, den heißen Tee auf Eis schockartig herunterzukühlen.

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Mittwoch

5°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

Das Wetter in Koblenz
Mittwoch

4°C - 11°C
Donnerstag

3°C - 9°C
Freitag

2°C - 9°C
Samstag

0°C - 7°C
UMFRAGE
Schnörzen, Dotzen oder Gribschen - Wer tut's noch?

Nach dem Martinszug ziehen die Laternenkinder mit ihren Eltern nochmal los. Sie klingeln an Haustüren, singen Martinslieder und bekommen dafür Mandarinen, Nüsse oder Süßigkeiten. Dieser Brauch heißt je nach Region Schnörzen, Dotzen oder Gribschen. Aber gibt es diese Tradition überhaupt noch?

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!