Archivierter Artikel vom 14.05.2012, 04:20 Uhr

Eishockey-Team kämpft nach «Desaster» bei WM nur noch um Olympia

Stockholm (dpa). Für Abwehrroutinier Christoph Schubert war es «eines der schlechtesten Spiele in der Geschichte des deutschen Eishockeys» und für Bundestrainer Jakob Kölliker «ein Desaster». Nach dem 4:12-Debakel gegen Norwegen bei der Eishockey-WM in Finnland und Schweden liegt das deutsche Nationalteam vor dem entscheidenden Spiel um die direkte Olympiaqualifikation gegen Tschechien am Boden. Auch beim abschließenden Vorrundenspiel am Dienstag kann dem deutschen Team nicht mehr der Sprung in die Runde der letzten Acht gelingen, der einen sicheren Start 2014 in Sotschi bedeutet hätte.