Wisla

Weltcup Skispringen

Eisenbichler bei Quali stark – Wellinger qualifiziert

Der deutsche Skisprung-Meister Markus Eisenbichler hat seine starke Form zum Start in den neuen Weltcup-Winter bestätigt. Bei der Qualifikation belegte der Bayer im polnischen Wisla den dritten Platz (129,5 Meter).

Markus Eisenbichler
Bestätigte in der Qualifikation seine starke Form: Markus Eisenbichler.
Foto: Czarek Sokolowski/AP/dpa

„Ich bin ganz gut reingekommen auf der Schanze und bin ganz zufrieden“, kommentierte Eisenbichler seinen ersten Wettkampftag. „So kann es mal losgehen.“ Hinter dem Dreifach-Weltmeister von Seefeld lösten auch die sechs weiteren deutschen Starter ihr Ticket für den Wettkampf an diesem Sonntag (16.00 Uhr).

Auch bei Karl Geiger (5.), Pius Paschke (15.), Constantin Schmid (18.) und Martin Hamann (21.) lief es ordentlich. Routinier Severin Freund und Andreas Wellinger müssen nach den Quali-Rängen 37 und 38 noch zulegen, um beim Start am Sonntag die ersten Weltcup-Punkte des Winters zu holen. Der Sieg in der Quali ging an Lokalmatador Kamil Stoch, der 132 Meter sprang. Am Samstag steht ein Teamwettbewerb an.

© dpa-infocom, dpa:201120-99-409366/3

Skisprung-Kalender

Skisprung-Statistiken

Fis-Informationen zum Skispringen

Fis-Infos zur Coronavirus-Pandemie

Fis-Profil Eisenbichler

Fis-Profil Geiger

Fis-Profil Kraft

Live-Resultat der Quali