Archivierter Artikel vom 09.08.2021, 13:07 Uhr

Einzelstück – Bonanza-Pedelec von Harley-Davidson

Harley-Davidson lässt das Bonanza-Rad wiederaufleben. Allerdings nur ein einziges Mal. Wer das Custom-Bike mit E-Antrieb haben will, muss sich schnell entscheiden.

Das Mosh/Chopper von Harley-Davidson erinnert an die Bonanza-Räder aus den 60er- und 70er-Jahren
Das Mosh/Chopper von Harley-Davidson erinnert an die Bonanza-Räder aus den 60er- und 70er-Jahren

SP-X/Milwaukee/USA. Mosh/Chopper heißt ein neues Modell der von Harley-Davidson mitbegründeten E-Bike-Marke Serial 1. Bei dem Pedelec im Bonanza-Stil handelt es sich allerdings um ein Einzelstück, welches im Rahmen einer Internetauktion an den Meistbietenden verkauft wird. Das Mosh/Chopper ist das erste Exemplar einer sogenannten 1-Off-Serie, dem weitere individualisierte Custom-Bikes folgen sollen.

Basis für das Bonanza ist der Rahmen des Serien-Pedelecs Mosh/Cty. Von diesem unterscheidet sich das Mosh/Chopper unter anderem durch einen Bananen-Sattel mit großer Sissybar-Chromstange. Für den 60er-Jahre-Look sorgen außerdem ein hochbauender Chopper-Lenker und eine glitzerblaue Sonderlackierung. Das Einzelstück steht vorne und hinten auf 27,5 Zoll großen Rädern mit hydraulischen Scheibenbremsen. Beim Antrieb handelt es sich um den Brose Drive S Mag mit 90 Newtonmetern Drehmoment in Kombination mit Gates-Riemen und 526-Wh-Akku.

Am kommenden Dienstag (10.08.) endet die Auktion um 17:00 Uhr. Das aktuelle Gebot liegt bereits bei über 6.000 US-Dollar.

Mario Hommen/SP-X