Archivierter Artikel vom 23.02.2010, 17:04 Uhr

Eintracht Braunschweig startet ins Fußball-Jahr

Braunschweig (dpa/lni) – Die Eintracht ist vom Eis: Für den Fußball-Drittligisten aus Braunschweig endet am 24. Februar die unfreiwillig lange Winterpause. Gegen Wacker Burghausen rollt nach 67 Tagen wieder der Ball im Eintracht-Stadion.

Braunschweig ist mit Werder Bremen II der einzige Drittligist, der in diesem Jahr aufgrund der Witterungsbedingungen noch kein Liga-Spiel absolviert hat. Den späten Wiedereinstieg sieht der sportliche Leiter der Braunschweiger gelassen. «Wir sehen in der langen Pause keinen Nachteil und gehen optimistisch in die Partie», sagte Marc Arnold.