40.000
Aus unserem Archiv
Berlin

Einigung bei Gesundheitsreform: Zusatzbeitrag neu gestaltet

Schwarz-Gelb hat sich nach langem Tauziehen auf ein Konzept für eine Gesundheitsreform geeinigt. Dabei soll der Zusatzbeitrag für die gesetzliche Krankenversicherung nach Angaben aus Koalitionskreisen künftig jedes Jahr neu berechnet werden. Die bisherige Grenze von 8 Euro ohne Einkommensprüfung solle wegfallen, hieß es. Dafür sei geplant, einen Richtwert für den Zusatzbeitrag der Kassen nach den Kosten im Gesundheitswesen zu ermitteln. Der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung soll im nächsten Jahr von 14,9 auf 15,5 Prozent steigen.

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst

Jochen Magnus

0261/892-330 | Mail


Fragen zum Abo: 0261/98362000 | Mail

epaper-startseite
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Anzeige
  • Lokalticker
  • Regionalsport
  • Newsticker
Das Wetter in der Region
Donnerstag

-4°C - 6°C
Freitag

-5°C - 4°C
Samstag

-8°C - 4°C
Sonntag

-10°C - 0°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Sollen die Vereine für Fußballsicherheit zahlen?

Vereine oder die Fußball Liga müssen bei Risikospielen polizeilichen Mehrkosten zahlen, urteile das Bremer Oberverwaltungsgericht. Was meinen Sie?

Anzeige
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!