40.000
  • Startseite
  • » Einfuhrstopps für Essen aus Japan in China und Taiwan
  • Aus unserem Archiv
    Peking

    Einfuhrstopps für Essen aus Japan in China und Taiwan

    Nach der Atomkatastrophe in Japan hat China aus Angst vor radioaktiver Belastung die Einfuhr einiger Nahrungsmittel aus fünf betroffenen japanischen Präfekturen verboten. Auch Taiwan erließ ähnliche Beschränkungen. Die oberste Qualitätsaufsicht in Peking ordnete den Importstopp für Milchprodukte, Gemüse, Obst und Wassertiere an. Zuvor hatten bereits die Europäische Union, die USA sowie Hongkong, Singapur und Australien die Einfuhrbestimmungen verschärft. Vor der Einfuhr in die EU müssen Lebensmittel aus zwölf Präfekturen bereits in Japan auf Radioaktivität geprüft werden.

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Martin Boldt
    0261/892267

    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 10°C
    Mittwoch

    9°C - 14°C
    Donnerstag

    5°C - 12°C
    Freitag

    2°C - 8°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Sollen Monster-Trucks auf die Straße?

    Gigaliner, Monstertrucks, Lang-LKW: Sollen diese Riesengefährte auf die Straßen?

    UMFRAGE
    Brauchen wir ein Alkoholverbot bei Karnevalsumzügen?

    In den vergangenen Jahren ist es bei Karnevalsumzügen in der Region immer wieder zu teils unschönen Szenen mit stark alkoholisierten jungen Menschen gekommen. Sollte ein grundsätzliches Alkoholverbot ausgesprochen werden, um das Problem zu lösen?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!