40.000
Aus unserem Archiv

Ein Profi aus Tansania trainiert Läufer der Region

Kein Teaser vorhanden

Die wichtigste Handbewegung des ambitionierten Läufers: Daniel Gidumbanda drückt die Stoppuhr beim Überqueren der Ziellinie. Beim Firmenlauf im Juni im Herzen von Bad Kreuznach belegte er den zweiten Rang. 
Foto: Armin Seibert
Die wichtigste Handbewegung des ambitionierten Läufers: Daniel Gidumbanda drückt die Stoppuhr beim Überqueren der Ziellinie. Beim Firmenlauf im Juni im Herzen von Bad Kreuznach belegte er den zweiten Rang.
Foto: Armin Seibert

Seit 1995 gastiert Gidumbanda regelmäßig zur Laufsaison in Deutschland. Der Liebe wegen wurden die Aufenthalte immer länger. Mittlerweile ist er mit Tatjana Reis verheiratet, lebt mit ihr rund sechs Monate pro Jahr im Appelbachtal. 2008 war sein bestes Jahr. Er gewann den Mannheim-Marathon, in Münster wird er Vierter. Seine Bestzeit von 2:13 Minuten stellte er bereits 1999 auf. In Dublin gelang ihm der persönliche Rekord. Bis 2004 gehörte er auch der Nationalmannschaft Tansanias bei den Cross-Weltmeisterschaften an. Der schnelle Mann ist nicht nur auf den Marathon festgelegt, er fühlt sich auf allen Distanzen zu Hause. Das prädestiniert ihn natürlich für das Laufseminar des VfL. Leichtathletik-Abteilungsleiter Klaus Rossmann möchte mit dem Angebot eine große Palette an Läufern ansprechen. Sein Credo: "Vom Einsteiger bis zum Wettkampfathleten, alle werden etwas mitnehmen können."

Ein Herz und eine Seele: Weltklasse-Läufer Daniel Gidumbanda (links) und Klaus Rossmann, Leichtathletik-Abteilungsleiter des VfL.
Foto: Olaf Paare
Ein Herz und eine Seele: Weltklasse-Läufer Daniel Gidumbanda (links) und Klaus Rossmann, Leichtathletik-Abteilungsleiter des VfL.
Foto: Olaf Paare

Den Kontakt zum VfL stellte der Internationale Bund (IB) her. Dort besucht Gidumbanda in der Bad Kreuznacher Salinenstraße einen Integrationssprachkurs. Übrigens mit großem Erfolg: Sein Deutsch ist sehr ansprechend. Doch der IB lehrt nicht nur die deutsche Sprache, er nimmt sich auch der Schüler an. "Wir fragen die Potenziale ab, und dabei haben wir erfahren, dass Daniel ein so ausgezeichneter Läufer ist", erzählt Bereichsleiter Axel Ghane Basiri. Damit nicht genug. Durch Mitarbeiter Gerald Forsch wurden die Bad Kreuznacher Vereine über den berühmten Läufer informiert. Und der VfL hat zugeschnappt: Gidumbanda steht den 30 Abteilungen des Großsportvereins als Lauf-Coach zur Verfügung. Rossmann möchte das Wissen des Marathon-Manns darüber hinaus einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen. Deshalb richtet sich das Seminar auch an Nicht-Mitglieder. "An Daniels Beispiel sieht man, dass Integrationsarbeit Sinn macht", erklärt Ghane Basiri.

Gidumbanda hat sein sportliches und privates Glück in Deutschland gefunden, seine Heimat Tansania vergisst er aber nicht. Im vergangenen Jahr hat die von ihm und seiner Frau initiierte Aktion "Vision Tansania" 37 000 Euro an Spenden gesammelt. Damit wurde in Gidumbandas Heimatort, der bisher ohne Wasser auskommen musste, ein Brunnen gebohrt. Die nächsten Ziele des Projekts sind schon definiert. Zum Brunnen müssen die Menschen bisher eine Stunde zurücklegen. Näher am Ort konnte aufgrund von Salzvorkommen in den Böden nicht gebohrt werden. Nun sind Wasserleitungen bis zur Ortsmitte geplant, damit sich die Bewohner den Weg ersparen können. Zudem möchten Gidumbanda und Tatjana Reis die medizinische Versorgung in dem Ort verbessern. Bis zum nächsten Arzt, zur nächsten Apotheke sind es derzeit drei Stunden Fußmarsch. Ein Benefizlauf am 25. September in Winterborn soll unter dem Motto "Laufen für Wasser" neue Spenden-Gelder akquirieren. Wenn er in Tansania ist, kümmert sich Gidumbanda aber nicht nur um sein Heimatdorf, er trainiert auch fleißig und arbeitet als Bergsteiger und Bergführer. Sein bevorzugtes Revier ist natürlich der Kilimandscharo. Der Ausdauersportler organisiert auch für Europäer Touren auf den höchsten Berg Afrikas sowie Starts beim Kilimandscharo-Marathon.

Derzeit ist der Lauf-Profi aber in Deutschland und hat sich sportliche Ziele gesteckt. Seit 2008 plagen ihn immer mal wieder muskuläre Probleme. "Vielleicht habe ich zu viel trainiert", spekuliert der 36-Jährige über die Ursache. Auch beim Marathon in St. Wendel im Mai warfen ihn Schmerzen zurück. Bis Kilometer 37 war er noch in der Spitzengruppe, doch er musste die Top-Läufer ziehen lassen und wurde Siebter. Danach setzte er bis in den Juni hinein aus. Nun startete er wieder mit dem Training. Großes Ziel ist der Münster-Marathon am 11. September. Ab 8. August nimmt er sich aber jeden Montagabend zwei Stunden lang Zeit für Läufer der Region. Er wird die Teilnehmer des Seminars in Kategorien einteilen: Spaß-Läufer, Bahnläufer, Halbmarathon-Aspiranten und Marathonis. "Ich habe von Beginn meiner Karriere an immer mit guten Trainern gearbeitet. Diese Erfahrungen möchte ich gerne weitergeben", sagt Gidumbanda. Der Lehrstoff umfasst vor allem eine effektive Lauftechnik und eine gezielte Wochen- und Jahresperiodisierung. "Ich bin Herrn Rossmann sehr dankbar, dass er mir die Möglichkeit des Seminars gibt. Er ist ein Freund von mir geworden", sagt der schnelle Mann aus Tansania.

Z Das Lauf-Seminar umfasst vom 8. August an zehn Trainingseinheiten – jeweils montags von 17.30 bis 19.30 Uhr im Moebus-Stadion. Es ist für VfL-Mitglieder kostenlos. Nicht-Mitglieder zahlen 25 Euro. Anmeldungen sind bis 4. August bei Klaus Rossmann (0671/612 69) möglich.

Von unserem Redakteur Olaf Paare

Anzeige
epaper-startseite
Anzeige
News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
Das Wetter in der Region
Dienstag

16°C - 31°C
Mittwoch

15°C - 30°C
Donnerstag

17°C - 29°C
Freitag

10°C - 21°C

Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

UMFRAGE
Wahlalter absenken

Sollte das Wahlalter auf 16 Jahre abgesenkt werden?

Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

Onliner vom Dienst
Marius Reichert
Mail | 0261/892 267
Abo: 0261/98362000

Anzeige
Wirtschaft im nördlichen Rheinland-Pfalz
Event-Kalender
Veranstaltungstipps

Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!