Archivierter Artikel vom 21.05.2010, 11:24 Uhr

Ein Master von drei Universitäten

Saarbrücken (dpa/tmn) – Ein neuer Germanistik-Studiengang kombiniert Angebote von Universitäten aus drei Ländern. Der «Trinationale Master in Literatur-, Kultur- und Sprachgeschichte des deutschsprachigen Raums» startet im Wintersemester 2010/11 und dauert vier Semester.

Dabei arbeiten die Universitäten in Saarbrücken, Metz und Luxemburg zusammen. Die Studierenden wählen sich jeweils eine «Heimatuni» aus und belegen außerdem Lehrveranstaltungen an den Partnerhochschulen. Im vierten Semester schreiben sie ihre Masterarbeit und besuchen ein Forschungskolloquium in Luxemburg, teilt die Universität des Saarlandes mit. Einschreibungen sind an allen drei Universitäten bis zum 15. Juli möglich.

Homepage der Universität: www.uni-saarland.de/trinationale-germanistik