Ein Kloster, zwei Welten: Zwischen Kommerz und Geistlichkeit in Maria Laach

Das Kloster Maria Laach ist Heimat für 35 Mönche, die fünfmal am Tag beten und 1000 Jahre alte Lieder singen. Zugleich ist die Abtei in der Vulkaneifel ein Touristenmagnet mit 700.000 Besuchern im Jahr und einem Umsatz in Millionenhöhe. Ein Besuch an einem Ort zwischen zwei Welten.

Eugen Lambrecht Lesezeit: 12 Minuten
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net