Washington

Eil +++ Obama räumt Verunsicherung in Bevölkerung ein

US-Präsident Barack Obama hat Verunsicherung in der Bevölkerung über die Wirtschaftslage im Land eingeräumt. Ein Jahr nach seiner Amtsübernahme sei das Schlimmste des Sturms überstanden, sagte Obama in seinem mit Spannung erwarteten ersten Bericht zur Lage der Nation. Für viele Amerikaner sei der von ihm versprochene Wandel aber nicht schnell genug erfolgt. Obama sprach von «großen und schwierigen Herausforderungen», die es zu bewältigen gebe. Demokraten und Republikaner müssten ihre Differenzen überwinden, forderte er.