Archivierter Artikel vom 23.10.2014, 12:35 Uhr

Eifel-Literatur-Festival zieht positives Saison-Fazit

Prüm. Kurz vor dem Abschluss des Eifel-Literatur-Festivals haben die Macher eine positive Bilanz gezogen. «Wir sind sehr zufrieden», sagte Festivalchef Josef Zierden in Prüm. Zu den elf Veranstaltungen im Frühjahr und Herbst dürften letztlich rund 10 000 Besucher gekommen sein.

Der Autor Frank Schätzing
Eifel-Literatur-Festivals endet mit Schätzings Auftritt.
Foto: M. Becker/Archiv – DPA

Den Abschluss des Festivals bildet am (morgigen) Freitagabend ein Auftritt des Bestseller-Autors Frank Schätzing («Breaking News») in Wittlich. Dazu seien noch Karten erhältlich.

Gestartet war das Festival am 9. April in Wittlich mit einem Auftritt von Benediktinerpater Anselm Grün. Außerdem waren unter anderem Dieter «Max» Moor, Anne Gesthuysen, Daniel Kehlmann, Ferdinand von Schirach, das Allgäuer Autoren-Duo Volker Klüpfel und Michael Kobr sowie Florian Illies nach Wittlich, Prüm, Daun oder Bitburg gekommen. Höhepunkte seien die Auftritte Grüns gewesen, sagte Zierden. «So schnell konnte man gar nicht gucken, da war es ausverkauft.»

Das Eifel-Literatur-Festival gibt es seit 1994, es findet alle zwei Jahre statt. Nun beginne bald die Vorbereitung für die nächste Ausgabe 2016, sagte Zierden.

Eifel-Literatur-Festival