40.000
  • Startseite
  • » Ehrhoff verliert trotz Tor in NHL - Hecht siegt
  • Aus unserem Archiv
    Phoenix/USA

    Ehrhoff verliert trotz Tor in NHL – Hecht siegt

    Für die Vancouver Canucks um Eishockey-Nationalspieler Christian Ehrhoff ist die längste Serie von Auswärtsspielen in der NHL-Geschichte mit einer knappen Niederlage zu Ende gegangen.

    Ehrhoff markierte mit seinem 13. Saisontor zwar das 3:3 bei den Phoenix Coyotes, am Ende verlor der Spitzenreiter der Nordwest-Division aber 3:4 nach Penaltyschießen. Wegen der Olympischen Winterspiele konnten die Canucks sechs Wochen lang nicht in Vancouver antreten und mussten 14 Mal in Serie auswärts spielen. Die erste Heimpartie nach Olympia steigt am Samstag gegen die Ottawa Senators.

    Jochen Hecht behauptete mit den Buffalo Sabres die Führung in der Nordost-Division vor Ottawa. Buffalo gewann daheim 5:3 gegen die Dallas Stars, Hecht leitete dabei das 1:0 in einem turbulenten ersten Drittel ein, das 3:3 endete. Punktbeste Mannschaft der NHL bleiben die Washington Capitals, die sich zu Hause nach Verlängerung 4:3 gegen die Carolina Hurricanes durchsetzten.

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Dienstag

    8°C - 22°C
    Mittwoch

    10°C - 21°C
    Donnerstag

    13°C - 21°C
    Freitag

    11°C - 17°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!