Hagen

«Ehrenmord» auf Parkplatz: 14 Jahre Haft

Im Prozess um den sogenannten Ehrenmord an einer 20- Jährigen muss der Angeklagte wegen Mordes 14 Jahre ins Gefängnis. Die Richter am Landgericht Hagen blieben damit knapp unter dem Antrag der Staatsanwaltschaft von 15 Jahren. Der 21-jährige Cousin des Opfers hatte die junge Frau 2008 zusammen mit seinem inzwischen flüchtigen Onkel auf einem Parkplatz erschossen. Zuvor habe ein Familientribunal beschlossen, dass die 20-Jährige sterben müsse, da ihre westliche Lebensweise nicht den Wertvorstellungen der Familie entsprochen habe.