Archivierter Artikel vom 22.07.2014, 09:00 Uhr

Ehen dauern länger – doch jede dritte wird geschieden

Wiesbaden (dpa). Mehr als jede dritte Ehe in Deutschland wird geschieden – die Paare warten mit diesem Schritt aber immer länger. So betrug die durchschnittliche Dauer der 2013 geschiedenen Ehen 14 Jahre und 8 Monate. 20 Jahre zuvor waren Paare im Schnitt nur 11 Jahre und 7 Monate verheiratet, wenn sie vor den Scheidungsrichter traten. Das teilte das Statistische Bundesamt mit. Rund 169 800 Ehen wurden insgesamt 2013 geschieden, 5,2 Prozent weniger als im Vorjahr. Fast die Hälfte der Paare hatte gemeinsame minderjährige Kinder.