40.000
  • Startseite
  • » Ehemaliger Bundespräsident Köhler scheidet aus DOSB aus
  • Aus unserem Archiv
    Dresden

    Ehemaliger Bundespräsident Köhler scheidet aus DOSB aus

    Der ehemalige Bundespräsident Horst Köhler gibt seinen Platz im Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) ab. Bei der Mitgliederversammlung am Samstag in Dresden scheidet das frühere Staatsoberhaupt ebenso wie fünf ehemalige und aktive Sportler als persönliches Mitglied freiwillig aus.

    Ex-Bundespräsident
    Horst Köhler scheidet aus dem DOSB aus.
    Foto: Martin Schutt - DPA

    Der 71 Jahre alte Köhler, von 2004 bis 2010 Bundespräsident, war vor vier Jahren als Nachfolger von Richard von Weizsäcker in den Dachverband gewählt worden. Neben Köhler verlassen Langstreckenschwimmer Thomas Lurz, Bob-Olympiasieger André Lange, Ex-Speerwerferin Steffi Nerius sowie Biathlon-Olympiasiegerin Kati Wilhelm und die frühere Fußball-Nationalspielerin Birgit Prinz den Dachverband.

    Als neue persönliche Mitglieder kandidieren die mehrmaligen Winter-Paralympics-Sieger Verena Bentele und Gerd Schönfelder, die Olympiasieger Maria Höfl-Riesch (Ski alpin) und Moritz Fürste (Hockey), der bisherige Athletensprecher Christian Breuer (Eisschnelllauf) sowie Eiskunstlauf-Weltmeister Robin Szolkowy und die frühere Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt. Die insgesamt 15 persönlichen Mitglieder haben in der Versammlung Stimmrecht.

    Persönliche Mitglieder des DOSB

    Anzeige
    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Das Wetter in der Region
    Samstag

    9°C - 19°C
    Sonntag

    9°C - 14°C
    Montag

    9°C - 14°C
    Dienstag

    10°C - 13°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!