Frankfurt/Main

EHEC vermutlich mit Waschwasser auf Salat gelangt

Vermutlich mit verunreinigtem Waschwasser sind EHEC-Erreger auf Salatblätter eines Frankfurter Gemüsebetriebs gelangt. Bei Routinekontrollen seien zunächst Salatproben positiv auf den Erreger getestet worden, danach sei der auch im Wasser gefunden worden, heißt es aus dem hessischen Umweltministerium. Es handele sich allerdings nicht um den gefährlichen Typ der Bakterien, an dem bislang mindestens 37 Menschen in Deutschland gestorben sind. Der Betrieb wurde dennoch geschlossen.