Straßburg

EGMR rügt Sicherungsverwahrung in Deutschland

Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte hat in vier Fällen die Sicherungsverwahrung in Deutschland gerügt. Diese Maßnahme sei ein Verstoß gegen das Recht auf Freiheit und Sicherheit der Menschenrechtskonvention, hieß es in den Urteilen in Straßburg. Geklagt hatten vier als gefährlich eingestufte Sexualstraftäter. Zwei von ihnen sind in Aachen in Sicherungsverwahrung, einer lebt in Freiburg unter Polizeiüberwachung. Der vierte befindet sich in einer psychiatrischen Anstalt.