40.000
  • Startseite
  • » Ecuador: Schießerei zwischen Militär und Polizei vor Spital
  • Aus unserem Archiv
    Quito

    Ecuador: Schießerei zwischen Militär und Polizei vor Spital

    In Ecuador sind Militäreinheiten gegen meuternde Polizisten vorgegangen. Diese wollten Präsident Rafael Correa am Verlassen eines Krankenhauses hindern. Das Fernsehen zeigte Soldaten, die sich Deckung suchend dem Gebäude näherten. Correa hatte in einem Telefoninterview gesagt, er sei in der Klinik «faktisch gefangen». Verhandlungen mit den meuternden Polizisten schloss er aus. Correa warf ihnen vor, einen Umsturz zu betreiben und verhängte den Ausnahmezustand. Die Polizisten protestieren gegen finanzielle Einbußen durch ein neues Gesetz.

     

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst
    Maximilian Eckhardt
    0261/892743
    Kontakt per Mail
    Fragen zum Abo: 0261/98362000

    UMFRAGE
    UMFRAGE Jamaika ist passé: Wie soll's weitergehen?

    Nach der Aufkündigung der Jamaika-Gespräche durch die FDP: Wie soll es nun weitergehen?

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Montag

    5°C - 7°C
    Dienstag

    9°C - 11°C
    Mittwoch

    6°C - 12°C
    Donnerstag

    10°C - 15°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Kneipensterben auf dem Dorf

    Nur noch etwa jedes zweite Dorf hat eine eigene Gaststätte oder Kneipe – und es werden immer weniger. Vermissen Sie die Dorfkneipe?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!