EADS verzichtet auf Protest bei Tankflieger-Auftrag

Washington (dpa). Der europäische Luftfahrt- und Rüstungskonzern EADS verzichtet darauf, sich gegen die Vergabe des «Jahrhundert-Auftrags» der US-Luftwaffe zu wehren. Nach einem Treffen mit Vertretern des Pentagon habe sich EADS entschieden, keinen Protest einzulegen. Das sagte EADS-Nordamerika-Vorstand Ralph Crosby in Washington. Boeing hatte dem Airbus-Mutterkonzern vor einer Woche den 35 Milliarden Dollar schweren Deal für 179 Tankflugzeuge weggeschnappt.