Archivierter Artikel vom 04.12.2011, 15:30 Uhr

Dynamo Dresden nur 2:2 gegen FSV Frankfurt

Dresden (dpa). Dynamo Dresden hat im Kampf gegen den Abstieg zwei Punkte verschenkt. Nach drei Niederlagen hintereinander spielten die Sachsen in der 2. Fußball-Bundesliga nur 2:2 (1:1) gegen den FSV Frankfurt.

Dynamo Dresden – FSV Frankfurt
Der Dresdner Florian Jungwirth (r) und Frankfurts Momar N'Diaye kämpfen um den Ball.
Foto: Thomas Eisenhuth – DPA

Die Gastgeber gingen vor 19 635 Zuschauern im Glücksgas-Stadion durch einen Kopfball von Robert Koch (9.) frühzeitig in Führung, doch sein Mitspieler Muhamed Subasic (17.) leistete sich dann ein Eigentor zum Ausgleich. Nach dem Wechsel profitierte Dynamo von einem Patzer der Gäste, als Marc Heitmeier 48. eine Hereingabe des Dresdners Filip Trojan ins eigene Gehäuse schob. Zafer Yelen (76.) belohnte dann die Schlussbemühungen der Gäste mit einem verwandelten Foulelfmeter zum Ausgleich.

Die Hausherren bestimmten von Beginn an die Partie und erarbeiteten sich zahlreiche Möglichkeiten. Nach dem 2:1-Führungstreffer der Dresdner setzten jedoch die Hessen auf volle Offensive und Trainer Hans-Jürgen Boysen wechselte nach gut einer Stunde zwei frische Stürmer ein. Das brachte Dresden in Bedrängnis, zumal Subasic einen Konter (70.) freistehend nicht verwerten konnte. nach einem Foul von Ioannis Papadopoulus an Marcel Gaus zeigte Schiedsrichter Benjamin Cortus (Nürnberg) zu Recht auf den Punkt. Yelen verwandelte sicher zum verdienten Ausgleich.