Amman

Dutzende Islamisten in Jordanien festgenommen

In Jordanien sind Dutzende Islamisten festgenommen worden: Sie sollen an einem Selbstmordattentat auf ein US-Stützpunkt in Afghanistan von Ende Dezember und einen vereitelten Anschlag auf zwei israelische Diplomaten in Jordanien beteiligt gewesen sein. Das verlautete aus Sicherheitskreisen in der jordanischen Hauptstadt Amman. Bei dem Attentat in Khost waren am 30. Dezember waren sieben Agenten des US-Geheimdiensts CIA getötet worden. Der Attentäter von Khost soll ein mit Verbindungen zum Terrornetz El Kaida gewesen sein.